Nachzucht von Phidippus otiosus

marpoe96
Beiträge: 2
Registriert: 27. Jun 2019, 17:14

Nachzucht von Phidippus otiosus

Beitragvon marpoe96 » 27. Jun 2019, 17:28

Hallo alle zusammen,
Ich halte nun seit ein paar Jahren Spinnen und bin nun zu Springspinnen gekommen. Nun habe ich ein Weibchen, welches vom Züchter verpaart wurde und nun hat sie einen Kokkon (09.06) gebastelt. Viele lassen die Kleinen in dem Kokkon im Terrarium schlüpfen und sammeln diese dann ein. Aber mir wäre es lieber die kleinen schon mit dem Kokkon raus zuholen und seperat zu halten, damit mir keine der Kleinen durch die Lüftungsgitter abhauen können, da ich diese schlecht abdichten kann.
Leider habe ich keine guten Informationen über die Aufbewahrung des Kokkons gefunden.
Nun meine Fragen an erfahrenere Züchter:
Ist es empfehlenswert den Kokkon rauszuholen oder ist die Sterberate zu groß dabei?
Wie halte ich den Kokkon von der Luftfeuchtigkeit und Temperatur am besten?
Ich würde mich sehr gerne über einige hilfreiche Antworten freuen.
LG Marie

gabor
Beiträge: 28
Registriert: 5. Aug 2017, 11:58

Re: Nachzucht von Phidippus otiosus

Beitragvon gabor » 30. Jun 2019, 10:29

Moin!
Ich würde den Kokon lassen, wo er ist.
Der ist nicht so einfach zu lösen, und wahrscheinlich machst Du eher Schaden, als das Du den Kleinen was Gutes tust.
Das Dir einige Tiere stiften gehen ist dann eben so, obwohl die einige Zeit nach dem Schlupf doch recht sesshaft sind, und sich ganz gut absammeln lassen.
Auch würde ich überlegen, was Du mit Dutzenden kleinen Spinnen willst....das artet dann recht schnell in Arbeit aus.
Ich kenne das von Spinnen, aber auch von Mantiden, und bin über die Jahre dazu über gegangen die Kleinen erstmal zusammen zu lassen, und wenn nur noch ein Drittel rumspringt, zu vereinzeln.
Ist aber eben nur meine Wahl.
Grüsse!
Gabor

marpoe96
Beiträge: 2
Registriert: 27. Jun 2019, 17:14

Re: Nachzucht von Phidippus otiosus

Beitragvon marpoe96 » 1. Jul 2019, 13:42

Hallo,
danke erst mal für die Antowrt.
Das mit dem Kokon rausholen hat sich so oder so erledigt, weil die ersten doch schneller geschlüpft sind als gedacht. :lol:
Habe die Lüftungsgitter einfach mit einer dünnen Strumpfhose abgeklebt.
Ich werde die jetzt nach und nach wenn sie aktiv werden rausfangen und fürs erste zusammen in einer ausbruchssicheren Box zusammenhalten.
LG Marie

gabor
Beiträge: 28
Registriert: 5. Aug 2017, 11:58

Re: Nachzucht von Phidippus otiosus

Beitragvon gabor » 3. Jul 2019, 10:12

Gut füttern nicht vergessen!!;-)
Blattläuse bieten sich gerade an....am Hollunder in Massen.
Gruss!
Gabor


Zurück zu „Zucht“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder